Le pigeon en couleur

Le pigeon en colère – non, en couleur

Voilà – notre école est en couleur maintenant. Presque. Tous les couleurs d´arc en ciel sont là … chaque salle en a une … et nos visages aussi.

Die Taube bekennt Farbe

Du meine Güte, so  viele Türen und Fenster! Und jeder Klassenraum hat eine andere Farbe, da sind wir fast schon Montessori. Aber wohin gehörte jetzt nochmal die himmelblaue Tür? Nein, nicht die mittelblaue! Und wie mischt man „Aubergine“, wenn das die Lieblingsfarbe des Bauleiters ist? Und wie kriegt man Farbe eigentlich wieder ab, wenn das Terpentin alle ist? Und wenn man die Farbe statt auf der Wand auf der Nase hat und die Berge hinunter nach Hause Fahrrad fährt und alle sich wundern, wie die komische Weiße schon  wieder aussieht, die da dauernd unterwegs ist?

La première Réunion

Voilà – 22 enseigenants motivés et une salle qui est presque finit! Aujoud´hui les enseigants peuvent s´entrainer jouer avec des puzzles de bois ecologique, qu´on va produiser nous-mêmes plus tard pour les vendre. La prochaine semaine, on va commencer à donner des couleurs à notre pigeon …

Die erste Lehrerversammlung

Bald wird es ernst … heute lernen erst mal die Lehrer, wie man ökologische Holzpuzzle benutzt. Demnächst werden wir die dann selbst produzieren … Leider ist der Photoapparat kaputt, weshalb es nur wenige scharfe Bilder gibt. Wir entwickeln ein Durchlüftungssystem für die Aula, damit die Kinder dort nicht gegrillt werden, und sprechen über Projektunterricht, Theater, Bilderbuchwerkstatt und die öffentlichen Zeiten der Bibliothek und des Spielplatzes und öffentliche Kinderfilmvorführungen zur Französischförderung, schließlich wollen wir auch Kulturzentrum werden, jedenfalls so ein bisschen. Die Lehrer sind ein bisschen entsetzt, was da alles auf sie zukommt. Frontalunterricht und dann nach Hause gehen war so schön einfach. Tja, dafür wird es jetzt bunter und spannender …

Le toit de l’Ècole

Le toit du pigeons est en train de commencer son existence. Et à Talata, il y a un nouveau rumeur: „Ils construisent une nouvelle mosquée là-bas!“ J´ai demandé ou – et compris que c´est notre école – notre pigeon. Parce que c´est rond. Alors, peut-être il faut rechercher dans la quelle direction est Mekka mettre des tapis de prière …

Die Taube wächst und wächst und wächst. Jetzt fängt es ab und zu an zu regnen, deshalb möchte sie bald ein Dach haben. Noch eine Woche, dann sollen Dach, Decken und Innenverputz fertig sein, in zwei Wochen dann der Boden der Klassenräume. Währenddessen geht ein neues Gerüch im Dorf Talata um: Habt Ihr das Gebäude mit den komischen runden Formen gesehen? Die bauen da eine neue Moschee … Na, in der Aula ist genug Platz für Gebetsteppiche. Die Frage ist nur, in welcher Richtung liegt Mekka?